3. PHILHAR­MONISCHES KONZERT

Beethoven zum 190. Todesjahr
Ludwig van Beethoven (1770 – 1827): VIOLINKONZERT, D-DUR, OP. 61
Ludwig van Beethoven (1770 – 1827): 3. SINFONIE, OP. 55 – „EROICA“

Ludwig van Beethovens EROICA gehört neben der 5. und der 9. SINFONIE zu den beliebtesten Sinfonien des eigenwilligen Komponisten. Diese 3. SINFONIE ist ursprünglich als Hommage an Napoleon gedacht – jedenfalls bis zu dem Zeitpunkt, als Napoleon sich selbst zum Kaiser ernennt. Aus Wut und Empörung soll Beethoven sogar ein Loch in die Partitur radiert haben, wo zuvor der Name des Widmungsträgers stand.

Im Gegensatz zum Erfolg seiner Sinfonien findet die Uraufführung des VIOLINKONZERTES nur mäßigen Anklang beim Publikum. Das mag auch daran liegen, dass der Solist Franz Clement vom Blatt spielt. Erst 17 Jahre nach Beethovens Tod feiert der erst 12-jährige Joseph Joachim unter der Leitung von Felix Mendelssohn Bartholdy mit dem Meisterwerk Triumphe.

GMD Timo Handschuh erinnert mit einem reinen Beethoven-Konzert zum 190. Todesjahr an den musikalischen Revolutionär – und vom Blatt spielt an beiden Terminen auch niemand.
 
MATINEE 26.02.2017, 11 Uhr, Foyer
TERMINE 28.02. und 01.03.2017, 20 Uhr, CCU
 
Aufgrund der großen Nachfrage spielen wir das 3. PHILHARMONISCHE KONZERT an zwei Terminen. Sichern Sie sich dennoch rechtzeitig Ihre Karten!
 
DIRIGENT Timo Handschuh

MIT
Laurent Albrecht Breuninger (Violine)

Das Philharmonische Orchester der Stadt Ulm

Sitzplan & Preise


Veranstaltungsort: CCU


Aktuelles


20.06.2017

Aida auf der Wilhelmsburg

mehr
14.06.2017

Spielort und Zusatz für Performance

mehr

Kalender


Kalender wird geladen ...

Unterstützt von


Kontakt

Theater Ulm
Herbert-von-Karajan-Platz 1
89073 Ulm

Theaterkasse 0731 161-4444

Newsletter

Social Media