DIE BIENE IM KOPF

Familienstück ab 8 Jahren von Roland Schimmelpfennig (*1967)

Die arbeitslosen Eltern kommen morgens nicht aus dem Bett. Die Wohnung stinkt nach Zigarettenrauch. Überall liegen Bierflaschen verteilt. Die Klamotten wurden seit Wochen nicht gewaschen. Es gibt mal wieder kein Frühstück. Und überhaupt ist man schon spät dran.

Der junge Protagonist flüchtet in eine Traumwelt und muss sich dort als Biene von einem Level zum nächsten durchkämpfen. Die einfachsten Aufgaben entpuppen sich als große Herausforderungen. Als Spiel getarnt versucht er die Tristesse seines Alltags hinter sich zu lassen. Der Gedanke „Wir sind unbesiegbar!“ treibt ihn voran.

Roland Schimmelpfennig nimmt das Motto „Das Leben ist ein Spiel“ wörtlich und lässt den harten Alltag eines jungen Außenseiters aus schwierigen Familienverhältnissen von drei Schauspielern erzählen. Das schwierigste Level wartet dabei ganz am Ende: das Einschlafen, denn am nächsten Tag fängt das ganze Spiel wieder von vorne an.
 
SOIREE 18.04.2017, 19.30 Uhr, Podium.bar
PREMIERE 29.04.2017, 19.30 Uhr, Podium
 
DAUER 1 Stunde 10 Minuten, keine Pause
 


PRESSESTIMMEN
"Egger zeigt in Gestik und Mimik authentische Kindlichkeit, ohne je in gespielt kindliches Getue abzugleiten. Es ist nicht leicht für erwachsene Schauspieler, ein Kind „echt“ darzustellen. Dass es bei „Die Biene im Kopf“ überzeugend gelingt, ist eine der Stärken des Stückes."
Dagmar Hub // Neu-Ulmer Zeitung
"Die Slapstickeinlagen und Pantomimen der drei Protagonisten Jakob Egger, Franziska Maria Pößl und Christian Streit trafen den Nerv des jungen Publikums. (...) Mit viel Körpereinsatz und in ständiger Bewegung spielen die Schauspieler die hysterische Mitschülerin oder einen gefährlichen Seemann. Überall lauern Gefahren, die mit List und Schläue bewältigt werden. Von Level zu Level lernt man dazu. Man lernt, sich zu artikulieren und sich selber zu helfen. Kleine Gesten wie das Öffnen der Raviolidose mit einem Baustein machen die temporeiche Inszenierung von Annelore Sarbach sympathisch."
Christina Kirsch // Südwest Presse
Bilder
INSZENIERUNG Annelore Sarbach
RAUM & KOSTÜME Britta Lammers
DRAMATURGIE Nilufar K. Münzing

MIT
Jakob Egger (# 1)
Franziska Maria Pößl (# 2)
Christian Streit (# 3)

Sitzplan & Preise


Veranstaltungsort: Podium


Aktuelles


21.07.2017

Spielzeitpause bis 6. September 2017

mehr
21.07.2017

Sessel für alle

mehr

Kalender


Kalender wird geladen ...

Unterstützt von


Kontakt

Theater Ulm
Herbert-von-Karajan-Platz 1
89073 Ulm

Theaterkasse 0731 161-4444

Newsletter

Social Media