DIE GLÜCKLICHE HAND / DAHINSTRÖMEN, SINGEND / CARMINA BURANA

DIE GLÜCKLICHE HAND 
Drama mit Musik von Arnold Schönberg
 
DAHINSTRÖMEN, SINGEND
Musiktheatralische Skulptur von Gerhard Stäbler
Uraufführung gefördert durch die Kunststiftung NRW            
 
CARMINA BURANA
Szenische Kantate von Carl Orff
nach der Liedsammlung CARMINA BURANA
 
Zwei bedeutende Zeugnisse der musikalischen Moderne im 20. Jahrhundert vereinigt der musiktheatralische Abend mit je einem Werk von Arnold Schönberg und Carl Orff. Mit dem expressionistischen Frühwerk DIE GLÜCKLICHE HAND – komponiert 1910 bis 1913 – beginnt Schönberg mit einem synästhetischen Konzept der Neukombination von Handlung, Farbe, Raum und Musik, neue Klang- und Erzählweisen für das Musiktheater zu erschließen. 1934 bis 1936 geht Carl Orff mit seiner Adaption der „Lieder aus Benediktbeuren“ (so die deutsche Übersetzung des lateinischen Titels der mittelalterlichen Musiksammlung) angesichts des faschistischen Drucks in die innere Emigration und besinnt sich auf die ältesten Wurzeln der Musikgeschichte. 
 
Eine assoziativ entwickelte szenische Installation von Operndirektor Matthias Kaiser will diesem Spannungsverhältnis zwischen enthusiastischen Aufbruchsgeist und innerer Emigration deutscher Kunst nachgehen.
 
Zwischen beiden Werken erklingt als Uraufführung die musiktheatralische Skulptur DAHINSTRÖMEN, SINGEND von Gerhard Stäbler, dessen KASSANDRA-Kompositionen, die Performance FUTURESSENCE XXX und die Oper ERLÖST ALBERT E. vor einigen Jahren bereits am Theater Ulm zu hören waren.
 
WORKSHOP 05./12.05.2018
MATINEE 06.05.2018
PREMIERE 17.05.2018
 
 


PRESSESTIMMEN
"Diese Zusammenstellung der Stücke gab es noch nie. Die Wirkung: überwältigend. Kaisers Schönberg-Inszenierung hatte wenig mit den oft brutalen Klangwelten der 12-Ton-Musik zu tun. Eine Herausforderung waren dann Stäblers feingeschliffene Klanggemälde frei von konventionellen Hörgewohnheiten; aber faszinierend. Mitreißend dann die Carmina, das Ulmer Orchester in bester Spiellaune und der Chor grandios. Operndirektor Matthias Kaiser wurde an seinem letzten großen Abend in Ulm vom Publikum gefeiert – völlig zu Recht."
SWR Aktuell, 18.05.2018
Karten kaufen oder reservieren  
Bilder
MUSIKALISCHE LEITUNG Hendrik Haas
INSZENIERUNG Matthias Kaiser
BÜHNE Marianne Hollenstein
KOSTÜME Angela C. Schuett
DRAMATURGIE Benjamin Künzel

MIT
Tomasz Kaluzny (Der Mann in DIE GLÜCKLICHE HAND)
Maria Rosendorfsky (Sopran in DAHINSTRÖMEN/SINGEND, CARMINA BURANA)
Ks. Hans-Günther Dotzauer (Tenor in CARMINA BURANA)
Kwang-Keun Lee (Bariton in CARMINA BURANA)
Beatrice Panero (und)
Daniel Perin (Das Paar)

Opern- und Extrachor des Theaters Ulm
Das Philharmonische Orchester der Stadt Ulm
 

KNRW_Logo_s.jpg

 

Termine & Karten


27.
Mai
So, 19:00 Uhr
Großes Haus
8.
Juni
Fr, 20:00 Uhr
Großes Haus
10.
Juni
So, 14:00 Uhr
Großes Haus
24.
Juni
So, 14:00 Uhr
Großes Haus
5.
Juli
Do, 20:00 Uhr
Großes Haus
12.
Juli
Do, 20:00 Uhr
Großes Haus

Sitzplan & Preise


Veranstaltungsort: Großes Haus


Aktuelles


17.04.2018

Ihre Möglichkeiten nach den Vorstellungsausfällen

mehr
02.05.2018

Theaterabschiede

mehr

Kalender


Kalender wird geladen ...

Unterstützt von


Kontakt

Theater Ulm
Herbert-von-Karajan-Platz 1
89073 Ulm

Theaterkasse 0731 161-4444

Newsletter

captcha 

Social Media