MÄRCHEN­RETTER / RUMPELSTILZCHEN

Inklusives Theaterprojekt als Koproduktion des HEYOKA-Theaters
mit dem Jungen Forum des Theaters Ulm

unter Mitwirkung der Montessori-Schule Neu-Ulm
 
Wo findet man die Märchenretter und was machen sie genau? Der Name sagt es ja eigentlich bereits, aber wie werden die Märchen gerettet und warum überhaupt? Eine Klasse möchte das herausfinden, denn sie haben ein Problem: Rumpelstilzchen ist kaputt gegangen. Bei den Proben zu ihrem Theaterstück haben sie sich wegen des Märchens so zerstritten, dass eine Fortsetzung der Proben unmöglich geworden ist. Also müssen die Märchenretter her …
 
Im unverwechselbaren HEYOKA-Stil gehen die Mitwirkenden vielen Fragen nach, die beim Lesen des Märchens Rumpelstilzchen auftauchen: Warum lügt der Müller den König an? Ist der König wirklich so böse, weil er die Müllerstochter einsperrt? Aus welchem Grund wünscht sich das kleine Männlein ausgerechnet ein Kind? Viele Fragen für die Märchenretter und es bleibt dafür nicht viel Zeit, denn Rumpelstilzchen muss auch noch gerettet werden.
Gefördert durch die Kulturabteilung der Stadt Ulm.
 
PREMIERE 09.02.2018
DAUER 1 Stunde 15 Minuten


PRESSESTIMMEN
"Auf der Bühne im Podium des Theaters Ulm sind an diesem Abend alle willkommen. Jeder gehört dazu und zwar genau so, wie er ist. Wenn dieses Gefühl Inklusion bedeutet, dann hat Regisseur Martin Borowski mit seiner Inszenierung von „Märchenretter/Rumpelstilzchen“ das umgesetzt, für was das Stück steht. [...] So vielfältig die Schauspieler sind, so facettenreich ist auch das etwa eineinhalbstündige Stück, für das Michael Sommer, ehemaliger Schauspieldramaturg am Theater Ulm, den Text und die Lieder geschrieben hat. Die Songs spielt die vierköpfige Band „Hey Invisible Miez“, die mit viel gutem Beat das Schauspiel unterstützt."
Nina Albus // SÜDWEST PRESSE
"Die Schauspieler des Heyoka-Theaters widmen sich einer Lesart, in der Rumpelstilzchen kein übler Choleriker ist, sondern ein Helfer, der möglicherweise deshalb Stroh zu Gold spinnen kann, weil er selbst ein Herz aus Gold hat. [...] Michell-Ashley Mühlenbächer verkörpert ein kindlich-agiles Rumpelstilzchen, Georg Metzenrat gibt dem übernatürlichen Helfer eine melancholischen und zutiefst menschlichen Anstrich."
Dagmar Hub // Neu-Ulmer Zeitung
Karten kaufen oder reservieren  
Bilder
TEXT Michael Sommer
INSZENIERUNG Martin Borowski
RAUM & KOSTÜME Mona Hapke
DRAMATURGIE Eva Ellerkamp
CO-REGIE & ASSISTENZ Ursula Frühe

MUSIK Hey Invisible Miez



MIT
Lorenz Buchholz
Paul Drunk
Yigit Düzen
Martin Gah
Gisa Göser
Amelie Greiner
Paul Greulich
Thomas Greulich
Beate von Hagen-Prem
Mareike Lorenz
Michelle Martin
Georg Metzenrat
Johannes Mohn
Lara Moser
Michelle-Ashley Mühlenbächer
Lenny Nusser
Peter Reinhard
Luca Stephainski
Heike Tiessen
Eva Uhlig
Florian Wanke

Termine & Karten


20.
Februar
Di, 19:30 Uhr
Podium
21.
Februar
Mi, 11:00 Uhr
Podium

Sitzplan & Preise


Veranstaltungsort: Podium


Aktuelles


07.02.2018

Meet & Greet mit Roberto Scafati zu gewinnen

mehr
12.02.2018

Vorverkauf boomt - Zwei weitere Vorstellungen von ROCK OF AGES

mehr

Kalender


Kalender wird geladen ...

Unterstützt von


Kontakt

Theater Ulm
Herbert-von-Karajan-Platz 1
89073 Ulm

Theaterkasse 0731 161-4444

Newsletter

Social Media