SCHWÖR­KONZERT

Blickpunkt Reformation

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809 – 1847):
5. SINFONIE, D-MOLL, OP. 107 – „REFORMATIONS-SINFONIE“
Felix Mendelssohn Bartholdy (1809 – 1847):
CHORALKANTATE „VERLEIH UNS FRIEDEN GNÄDIGLICH“
Otto Nicolai (1810 – 1849):
KIRCHLICHE FESTOUVERTÜRE, OP. 31 – „EIN FESTE BURG IST UNSER GOTT“

Ein halbes Jahrtausend ist es her: Mit dem Anschlag der 95 Thesen an die Wittenberger Schlosskirche im Jahre 1517 setze Martin Luther die Reformation in Bewegung. Das SCHWÖRKONZERT setzt sich mit diesem 500-jährigen Jubiläum musikalisch auseinander.

Bei einem solchen Anlass darf Felix Mendelssohn Bartholdys berühmte REFORMATIONS-SINFONIE natürlich nicht fehlen. Diese und Otto Nicolais KIRCHLICHE FESTOUVERTÜRE werden mit weiteren außergewöhnlichen Kompositionen anderer Epochen in Beziehung gesetzt. So ist beispielsweise auch die Uraufführung einer Komposition von Jürgen Grözinger geplant.
 
Mit dem Motettenchor der Münsterkantorei, dem Philharmonischen Orchester der Stadt Ulm u.a.
DIRIGENT Friedemann Johannes Wieland

Das Philharmonische Orchester der Stadt Ulm

Veranstaltungsort: Münsterplatz


Aktuelles


21.07.2017

Spielzeitpause bis 6. September

mehr
21.07.2017

Sessel für alle

mehr

Kalender


Kalender wird geladen ...

Unterstützt von


Kontakt

Theater Ulm
Herbert-von-Karajan-Platz 1
89073 Ulm

Theaterkasse 0731 161-4444

Newsletter

Social Media